Buderus Logaplus-Paket GB172-20kW, G25, RC310

2.201,00 

Logamax plus GB172

Der modulierende Brenner zur Anpassung der Heizleistung, die drehzahlgeregelte Hocheffizienzpumpe und die digitale Kesselregelung machen den Logamax plus GB172 zum Wirtschaftlichkeits-Wunder. Als Kombi- (GB172/24K) wie als Single-Gerät (GB 172/24).

  • Hohe Robustheit und lange Lebensdauer
  • Höchst wirtschaftlich mit einem Normnutzungsgrad von bis zu 109%
  • Über 50% Stromersparnis im Stand-by-Betrieb gegenüber vergleichbaren Geräten

Broschüre

Artikelnummer: 7739601282 Kategorie: Schlüsselworte: , , ,

Beschreibung

Buderus Logaplus-Paket W22S, bestehend
aus:

Buderus Gas-Brennwertgerät Logamax plus
GB172 für den Betrieb mit Erdgas E, LL
und Flüssiggas 3P, Propan. Für die Raum-
beheizung und die Warmwasserbereitung in
Kombination mit einem separaten Warmwas-
serspeicher.
– Optimale Energieausnutzung mit einem
Normnutzungsgrad von 109%
– Brenner und modulierende Feuerung von
24-100%
– Aluminium-Guss-Wärmetauscher für ganz-
jährigen Kondensationsbetrieb
– Modulierende Hocheffizienz-Umwälzpumpe
zur Anpassung der Wassermenge in der
Heizungsanlage und Stromeinsparung ge-
genüber herkömmlichen Pumpen
– Preiswerte einfache Anlagenhydrauliken
ohne Überströmventil, da kein Mindest-
volumenstrom erforderlich
– Niedrige CO- und NOx-Emissionen
– Umwälzpumpe für differenzdruckgeregel-
te Betriebsweise für gute Anpassung an
die hydraulischen Gegebenheiten der
Heizungsanlage
– Umwälzpumpe mit leistungsgeregelter
Betriebsweise bei Einsatz einer hy-
draulischen Weiche zur Vermeidung von
Rücklauftemperaturanhebung
– Geeignet für die Mehrfachbelegung nach
DVGW Arbeitsblatt G635

Die Anforderungen an die Füll- und Er-
gänzungswasserqualität sind im jeweils
gültigen Buderus Katalog, Arbeitsblatt
K8 enthalten. In Anlehnung an die VDI
2035 kann anhand der in diesem Arbeits-
blatt enthaltenen Diagramme entschieden
werden, ob das Füll- und Ergänzungswas-
ser aufbereitet werden muss oder nicht.
Muss das Füll- und Ergänzungswasser auf-
bereitet werden, so kommt die Wasserauf-
bereitungsmaßnahme Vollentsalzung des
Füllwassers zum Einsatz. Damit wird ein
salzarmer Betrieb des Anlagenwassers er-
reicht. Buderus kann notwendige Wasser-
aufbereitungspatronen als Zubehör (Kauf
oder Leihe) zur Verfügung stellen.
—————————————-
System-Bedieneinheit RC310 mit Außenfüh-
ler für das Regelsystem Logamatic EMS
plus. Einfache Bedienung und Inbetrieb-
nahme. Großes, grafikfähiges und hinter-
leuchtetes Display, Betrieb als Regler
für raum- oder witterungsgeführten Be-
trieb, Regelung für Wärmeerzeuger, Warm-
wasserbereitung, Heizkreis(e), Solaran-
lage. Umfangreiche Inbetriebnahme- und
Service-Funktionen: Konfigurationsassis-
tent, Diagnosefunktionen, Wartungsanzei-
ge.
Optionales Zubehör:
– Fernbedienung RC200 / RC100
– Mischermodul MM100
– Solarmodule SM100 / SM200
– Internet-Schnittstelle web KM200 / web
KM300
Weiteres Zubehör siehe aktueller Katalog
—————————————-
– Anschlusszubehör Heizung HA (Aufputz)
– Montage-Anschlussplatte
– Wartungshähne
– Gasdurchgangshahn GA-BS, R 1/2
– Warmwasser-Temperaturfühler
– Ausdehnungsgefäß 25 Liter zum Anbau
– Flamco Flexcon Aufhängezarge
– Ausdehnungsgefäß-Anschluss-Set AAS
– Ablauftrichter-Set
—————————————-
EU-RICHTLINIE FÜR ENERGIEEFFIZIENZ
Klasse für jahreszeitbedingte
Raumheizungs-Energieeffizienz
der Verbundanlage: A
Energieeffizienzklassen-
Spektrum: A+++ -> G
Jahreszeitbedingte Raumheizungs-
Energieeffizienz der Verbund-
anlage (Kessel): 96 %
Jahreszeitbedingte Raumheizungs-
Energieeffizienz der Verbund-
anlage bei durchschnittlichen
Klimaverhältnissen (WP) –

Gasart: Erdgas LL
Wärmeleistung im Heizbetrieb
(Voll-/Teillast)
bei 40/30: 5,2-20,6 kW
bei 80/60: 4,7-19,5 kW
Wärmeleistung Warmwasser: 23,8 kW
Normnutzungsgrad (Hs): bis 98,2 %
Gewicht: 43 kg
Konz. Abgasanschluss: 80/125 mm
Abgastemperatur (Volllast)
bei 40/30: 58 C
bei 80/60: 75 C
Abmessungen
Tiefe: 350 mm
Breite: 440 mm
Höhe: 840 mm
Zuläss. Betriebsüberdruck: 3 bar
CE-Kennzeichen: CE-0085BU0450
Fabrikat: BUDERUS
Buderus-Artikel-Nr.: 7739601282
—————————————-
5 Jahre Buderus Systemgarantie
(Voraussetzung: Übergabe Zertifikat in-
klusive Garantiebedingungen – Aktivie-
rung durch Endkunde – Jährliche Wartung)