ROHRSANIERUNG

Holter Sanierungstechnik: Unser HST-Verfahren auf einen Blick

Die einzigartigen Vorteile der Rohrinnensanierung:

  • Keine baulichen Maßnahmen, Rohrsanierung ohne Stemmarbeiten
  • Kürzere Sanierungszeit durch Beschichtung statt Austausch der Rohre
  • Erheblich niedrigere Kosten im Vergleich zur Neuinstallation – bis zu 70% Ersparnis
  • Sämtliche Räume bleiben während der ganzen Sanierung problemlos bewohnbar und auch im Winter beheizbar
  • Nach Sanierung: Neuwertgarantie auf alte Rohre
  • Modernste und ausgereifte Technologie
  • Flexibel und überall einsetzbar dank objektspezifischer Anpassung
  • Von Versicherungen anerkannte Rohrsanierung
  • Die Rohrinstallationen sind nach nur 24–48 Stunden wieder betriebsbereit.

1

Das alte Rohr mit Verkrustungen

2

nach dem Sandstrahlen

3

mit einer Kunststoffschicht versehen

Das HST Verfahren in der Praxis:
Lesen Sie die Referenzen unserer zufriedenen Kunden

Das HST Verfahren als Download:
Die einzigartigen Vorteile der Rohrinnensanierung auf einen Blick

Rohrsanierung: Leitungen kostengünstig und schnell von innen sanieren lassen

Hausbesitzer haben vermehrt mit Problemen veralteter Leitungen zu kämpfen: Undichtigkeiten oder sogar Rohrbrüche – hervorgerufen durch Korrosion – verursachen Wasserschäden; Ablagerungen und Verkalkungen können zu Verunreinigungen im Trinkwasser sowie zu schwachem Druck auf der Leitung führen und die Wasserleitungen verstopfen.
Bei Heizungsrohren haben Ablagerungen einen steigenden Verbrauch bei gleichzeitig sinkender Heizleistung zur Folge. Eine Rohrsanierung durch Innenbeschichtung steigert die Energieeffizienz Ihrer Heizung, beugt Wasserschäden vor und verbessert die Trinkwasserqualität.

Gegenüber einer Neuinstallation ist eine Rohrinnensanierung viel günstiger und aufwandsärmer. Bei Holter nutzen wir das Verfahren der Innensanierung sowohl für Heizungsrohre (Fußbodenheizungssanierung) als auch für Trinkwasserleitungen. Dazu werden die Leitungen mit platzsparenden Schlauchapparaturen zunächst gereinigt und getrocknet und anschließend von innen mit einem speziellen Epoxidharz beschichtet. Die Kunststoff-Beschichtung schützt die Rohre dauerhaft vor Rost und Ablagerungen und den daraus resultierenden Folgeschäden.

Ohne Dreck und ohne Lärm: Rohrleitungen sanieren in wenigen Tagen

Eine Modernisierung Ihrer Leitungen kommt dank der Fortschritte in der Sanierungstechnik also ganz ohne Stemmarbeiten aus. Eine zeit- und nervenkostende Komplettsanierung des gesamten Leitungsnetzes ist nicht mehr nötig. Dadurch dass Wände und Fußböden nicht aufgebohrt und die Rohre nicht ausgetauscht werden müssen, reduzieren sich die Beeinträchtigungen durch Lärm und Schmutz auf ein Minimum. Sie können Ihr Haus während der Rohrsanierung wie gewohnt weiter nutzen. Die Sanierungsarbeiten dauern je nach Gebäudegröße bis zu 4 Tage.

Flexible Lösung für Rohre von DN 10 mm bis 150 mm

Die inwendige Rohrsanierung ist vielseitig anwendbar. Sie lässt sich für Leitungen aus unterschiedlichen Materialien nutzen (z.B. aus Kupfer, Eisen oder Blei) und für Rohre mit unterschiedlichen Durchmessern/Nennweiten. Für unsere innovative Sanierungstechnik sind auch verwinkelte Rohre kein Problem. Dadurch ist die Rohrinnensanierung bei nahezu alle Arten von Wohn- und Gewerbegebäuden möglich.